Die Aktion Gemeinwesen und Beratung e. V. sozial und lokal
Die Aktion Gemeinwesen und Beratung e. V.                                             sozial und lokal

Orientierung & Training

Von herausragender Bedeutung in unserer aktuellen Jugendarbeit ist das von der "Aktion Mensch" finanzierte Modellprojekt Orientierung & Training, das sich an fünfzig 14- bis 18-jährige Jugendliche  - überwiegend mit Zuwanderungshintergrund - im Sozialraum Jagenbergwerke richtet. Hauptziel des Projektes ist es, Schülerinnen und Schülern  einen  übergangslosen Einstieg in die betriebliche Ausbildung (1. Ausbildungsmarkt) zu ermöglichen. Darüber hinaus soll durch eine intensive Betreuung im ersten Ausbildungsjahr der erfolgreiche Verlauf der Ausbildung gesichert werden. Das Projekt unterscheidet sich von den Maßnahmen anderer Anbieter dadurch, dass  Jugendliche  während der ganzen Projektzeit (2008-2011) von einem Projektträger durch konstante Bezugspersonen lebensweltnah betreut werden. Dies ermöglicht die Erarbeitung einer individuell zugeschnittenen Qualifizierungsstrategie.

 

Die bislang üblichen mehrfachen Wechsel der Maßnahmeträger, die von vielen Jugendlichen als Belastung empfunden werden, unterbleiben. Von besonderer Bedeutung ist in diesem Kontext die Einbeziehung der Familien und der vorhandenen Ressourcen im Sozialraum. Gerade die systematische Einbeziehung vertrauter Personen und Strukturen aus der Lebenswelt der Jugendlichen kann einen erheblichen Beitrag zur erfolgreichen beruflichen Integration darstellen. Damit möchten wir im Sozialraum Elternhaus, Schule und Betrieb zusammenführen.

 

 

Sprachliche Kompetenz für den Ausbildungsberuf

 

Im Fokus unserer Konzeption steht die Förderung der schriftlichen und mündlichen kommunikativen Kompetenz, die zur Erlangung moderner Ausbildungsberufe unerlässlich ist. Oft befinden sich unter jugendlichen Zuwanderern intelligente und vielseitig begabte Talente, die aber auf Grund zum Teil gravierender Sprachdefizite auf dem Ausbildungsmarkt keine oder nur geringe Chancen haben. Unsere Maßnahmen zielen systematisch auf eine Optimierung der Sprach- und Schriftsprachenkompetenz, die im Wettbewerb um begehrte Ausbildungsplätze unerlässlich sind. Hierzu zählen: Die Einübung von Vorstellungsgesprächen in Rollenspielen, die Optimierung von Bewerbungsunterlagen und Wortschatzerweiterungen in relevanten Berufsfeldern. Mit diesen und andern Hilfestellungen leisten wir einen wichtigen Beitrag zur Chancengleichheit von jungen Zuwanderern.

 

Projektleitung: Leyla Saygin     +49 211 / 905 22 21*

                  

 

*erreichbar auch an der Hulda-Pankok-Gesamtschule, Brinkmannstr. 16, 40225 Düsseldorf Telefon: +49 211 / 892 82 32

Spenden

Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit mit einer Onlinespende.                        

Die AGB e.V. ist gemeinnützig, Sie erhalten eine Spendenquittung

Unterstützen Sie uns mit
Ihrem Online-Einkauf
ohne Extrakosten

Aktuelles

Kindersachenbörsen 2017

Es sind noch Plätze für Verkaufsstände frei!

SAZ-Sensibel - 21.6.2015
27.3.2014

Mitglied im DPWV

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Aktion Gemeinwesen und Beratung